anmelden
Willkommen auf der Homepage der Gesellschaft zu Schuhmachern Bern

Michel Voutat, ObmannLiebe Stubengenossinnen, liebe Stubengenossen,



Im Jahr 2023 feiert unsere Gesellschaft einen runden, den 650-jährigen Jahrestag: Im Jahr 1373 wurde unsere Gesellschaft erstmals in der Handwerksordnung der Stadt Bern erwähnt. Dieses älteste uns bekannte Zunftdatum wollen wir gebührend feiern. Das Vorgesetztenbott hat deshalb beschlossen, ein Projekt zu starten, das 2023 mit einem Schuhmachernbuch abgeschlossen wird.


Trotz breiter Lücken in unserer Zunftgeschichte fehlt es nicht an Ideen, welche Inhalte ein solches Werk zum Gegenstand haben könnte. Eine ausführliche Baugeschichte unseres Zunfthauses mit den letzten Umbauten wäre ein sehr interessantes Thema. Die zünftige Rolle der Frauen in unserer Gesellschaft über die letzten 100 Jahre ein anderes. Schreiben könnte man auch, wie sich die gesetzlichen und die freiwilligen Pflichten unserer Gesellschaft über die Jahrhunderte verändert haben.


Zur Koordination der Projektarbeiten hat das Vorgesetztenbott Frau Barbara Seidel als Projektleiterin mandatiert. Die erfahrene Buchmacherin arbeitet eng mit einem Begleitgremium, bestehend aus der Stubengenossin Sophie Grossrieder und den Stubengenossen Peter Marti, Hans-Georg Brunner, Federico Flückiger sowie Vizeobmann Peter Schibli, zusammen. Frau Seidel ist als selbständig erwerbende Lektorin tätig, hat in den letzten Jahren an zahlreichen hochkarätigen Buchprojekten mitgewirkt und kennt Berns Geschichte aus dem FF.


Die Einsetzung des Begleitgremiums mit Zunftangehörigen entspricht ausdrücklich auch ihrem Wunsch. Es soll ein Buch aus der Zunft heraus entstehen, ein Werk, das wir Stubengenossinnen und Stubengenossen gerne in die Hand nehmen, sagt sie im Interview im Zunftbrief. Damit keine Missverständnisse aufkommen: Schreiben werden die Beiträge nicht Gesellschaftsangehörige, sondern Autorinnen und Autoren mit Expertenwissen. Das Begleitgremium wird die Texte auf Verständlichkeit gegenlesen und diskutieren.


Damit das Buch auch ankommt und in die Hand genommen wird, soll das Werk grosszügig illustriert werden. «Bleiwüsten» sind nicht mehr gefragt. Heute will der Leser, die Leserin grosse, farbige Bilder bewundern, komplexe Sachverhalte durch Grafiken erklärt bekommen oder in Kästchen zusätzliche Informationen vermittelt erhalten. Ein attraktives, modernes Layout ist eine zentrale Anforderung an die Schrift.


Selbstverständlich soll das Werk auch digitalisiert und via Internet gelesen werden können. Wie das diesbezüglich geeignetste Format aussieht, hat das Begleitgremium noch nicht entschieden. Dafür bleibt ja noch etwas Zeit. Die aktuellen Arbeiten der Gruppe bestehen im Suchen von Inhalten und kompetenten Autoren. Diejenigen von Ihnen, welche hierzu Ideen haben, sind herzlich eingeladen, sich bei einem der Gremiumsmitglieder zu melden oder die Vorschläge an die Adresse info@schuhmachern.ch zu mailen.


Ich freue ich schon heute sehr auf das entstehende Schuhmachernbuch 2023, über dessen Entstehen wir Sie zu gegebener Zeit wieder informieren werden.


 

Härzlechi Schuemacher-Grüess 

Michel Voutat, Öje Obme

30.10.2018

Aktueller Zunftbrief
Die elektronische Version des neusten Zunftbriefs können Sie hier herunterladen.

Zunftanlässe
07.12.2018 18:30
Grosses Bott, Zunftstube
 
22.02.2019 19:00
Schuesole-Ässe, Zunftstube
 
01.03.2019 19:00
Gablechränzli, Zunftstube
 
13.03.2019 14:30
Familiennachmittag mit Zvieri (1 Monat - 99+)

 

 
03.05.2019 18:30
Grosses Bott, Zunftstube
 
12.06.2019 13:00
Stöcklifuer-Ausflug (64+)

 

 
07.09.2019 14:00
Zunftmarsch, Insel
 
16.10.2019 17:30
Afterwork Apéro (ab 18 - 99+)
 
06.12.2019 18:30
Grosses Bott, Zunftstube